facebook
Tel.: 05225 8629990

Was lässt sich gegen die Abnutzung von Polsterungen tun?

Grundlagen selber PolsternAbnutzung von Polster verhindern

Ein Jeder kennt wohl das Gefühl schon einmal auf einem durchgesessenen Sessel, einer durchgesessenen Couch oder einer durchgelegenen Matratze zur Ruhe gekommen zu sein.

In den meisten Fällen stellt sich unter diesen Bedingungen die gewünschte Erholung jedoch leider nicht ein. Die entspannende Wirkung der Abstützung durch die Polsterung ist bei durchgesessenen Polstern nicht mehr gegeben.

Obwohl jedes Polster früher oder später die Spuren häufiger Nutzung aufweist und erneuert werden sollte, lassen sich die Verschleiswirkungen durch regelmäßiges Wenden deutlich verzögern. Auf diesem Wege wird das Material nicht nur von einer Seite verformt und beansprucht, sondern kann sich jeweils ausgleichend wieder in die andere Richtung in seine Ursprungsform zurück begeben.

Die Lebensdauer von verschiedenen Polsterungen ist abhängig von der Art des Schaumstoffes, sowie dessen Raummgewichtes. Sollten Sie ihr Polster, Kissen oder Matratze erneuern und eine höhere Langlebigkeit benötigen, greift man statt zu einem Klassischen PUR-Schaumstoff zu einem hochwertigen Kaltschaum oder einem Bulltex-Markenkaltschaum. Durch ein hohes Raumgewicht kann die Lebensdauer eines Polsters/Matratze ebenfalls verlängert werden.

Das Raumgewicht gibt an, wieviel Grundmasse zum Aufschäumen verwendet worden ist. So wiegt ein Schaumstoff mit einem 40er Raumgewicht 40kg/m³. In unserem Shop steht bei der Schaumstoffauswahl z.B. HR40/40 - wobei die erste Zahl für das Raumgewicht und die zweite Zahl für die Stauchhärte steht.

Sollten Sie trotzdem Fragen zur Schaumstoffauswahl haben, wenden Sie sich gerne an unsere kompetente Kundenhotline.