Tel.: 05225 8629990

PUR (Polyurethanschaum)

Allgemeines

Als PUR-Weichschaumstoffe werden all diejenigen Schäume zusammengefasst, die reversibel verformbar sind. Sie werden aus Polyol und Isocyanat unter der Verwendung des Treibmittels Kohlensäure hergestellt. Sie wurden in den 30er Jahren von Otto Bayer, Leverkusen, entwickelt.

PUR-Schaumstoffe gehören zu den offenzelligen Schaumstoffen. Die Struktur mit großen Poren gewährleistet, dass viel Luft durchdringen kann. Wärme und Feuchtigkeit können sich deswegen nicht stauen, Materialbeschädigungen werden so vermieden. Zudem besticht dieser Schaumstoff durch seine Elastizität.

Die vielfältigen Eigenschaften, die leichte Verarbeitbarkeit, aber vor allem auch die einfache Herstellung des Schaumstoffes bieten viele Anwendungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Branchen. So wird der PUR-Schaumstoff nicht nur für die Herstellung von Polstern, sondern auch für die Produktion von Matratzen, Textilien, Verpackungen, Verbandsstoffe etc. verwendet.

PUR-Schaum eignet sich aufgrund des geringen Gewichtes, der hohen Luftdurchlässigkeit und der physiologischen Unbedenklichkeit auch besonders gut für den medizinisch/pflegerisch-therapeutischen Bereich. So werden z.B. elastische Bandagen und Verbände, sowie Wundauflagen aus PUR-Schaum gefertigt, da er toxikologisch völlig unbedenklich ist und seit Jahren in Deutschland auch 100% FCKW- frei.

Bei der Herstellung des Schaumstoffes werden Rohstoffe verwendet, die weder Monomere, freies TDI, Formaldehyd noch Asbest enthalten. Nach dem heutigen Wissensstand löst der Kontakt mit PUR-Schaum auch keinerlei allergische Reaktionen aus.
 

Gewicht

PUR-Schaum ist sehr leicht. So wiegt beispielsweise eine Matratze, die aus einem Schaum mit einem Raumgewicht von 40 kg/m³ gefertigt wurde und 100x200x10cm groß ist, lediglich 8kg.
 

Luftdurchlässigkeit

Die offenporige Zellstruktur des PUR-Schaums ist für das niedrige Eigengewicht verantwortlich und bietet eine gute Luftdurchlässigkeit. Diese verhindert Wärme- und Feuchtigkeitsanstauungen, so dass ein besonders gutes Mikroklima entsteht.
 

Physiologische Unbedenklichkeit

Zahlreiche Untersuchungen in toxikologischen und gewerbe-hygienischen Forschungseinrichtungen haben belegt, dass die Verwendung von PUR-Schäumen keine patho-physiologischen Auswirkungen auf den Organismus des Menschen haben.
 

Staubfrei

Polyurethan-Schaum leistet einen wichtigen Beitrag zur Hygiene. Staub, der ein wichtiger Bakterienträger ist, kann nicht in den Schaum eindringen. Somit findet keine Übertragung von Krankheiten durch Bakterien über den Schaumstoff statt. Auch beim Verschleiß des Materials unter Dauerbenutzung bildet sich keinerlei Staub. Die Verwendung dieses Schaums stellt zweifelsfrei einen großen Fortschritt in den Hygienebestrebungen dar.

Elastizität und Formbeständigkeit
PUR-Schaum zeichnet sich durch besondere Formbeständigkeit und Elastizität aus. Bei Entlastung geht er nahezu sprunghaft in seine ursprüngliche Form zurück.

Auch bei Langzeitprüfungen blieb der Schaum elastisch. Dementsprechend eignet sich dieser Schaum u.a. besonders gut für die Matratzenherstellung, da Matratzen jahrelang der täglichen Beanspruchung ausgesetzt sind. Studien, die diese Art von Matratzen über Jahre hinweg untersuchten haben, ergeben, dass sich selbst bei Dauernutzung kaum Mulden im Schaumstoff bilden.

Ökologie und Entsorgung
PUR-Schaumstoffe setzen keine chemischen Substanzen frei. Dadurch ist ihre Verwendung auch dermatologisch unbedenklich. PUR-Schaumstoffe stellen aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung keine Gefährdung für die Umwelt dar, weder für Luft, Boden noch Gewässer und können gefahrlos über den Hausmüll entsorgt werden.

Hier PUR-Schaumstoff nach Maß bestellen

Hier PUR-Schaumstoff als Plattenware bestellen