Tel.: 05225 8629990

Schaumstoff waschen und per Hand reinigen? So geht's!

Schaumstoff waschen und per Hand reinigen?

Schaumstoff waschen und per Hand reinigen ist in den meisten Fällen gar nicht so schwer - im Gegenteil. Das ist auch ein Grund, weshalb Schaumstoff für Kindermatratzen sehr gut geeignet ist: Selbst bei einem kleinen nächtlichen Unfall ist die Matratze nicht ruiniert, sondern kann mit herkömmlichen Mitteln wieder gereinigt werden.

Ob Urin-, Blut- oder Kaffeeflecken: Schaumstoff verzeiht Ihnen die meisten Unfälle problemlos. Sollte das Schaumstoffelement zu groß für Ihre Waschmaschine sein, können Sie es zum Beispiel in der Badewanne reinigen. Dazu befüllen Sie die Wanne mit so viel warmen Wasser (ca. 40°C) wie nötig ist, geben ein wenig Waschmittel hinzu (egal ob Flüssigmittel, Pulver, für Buntwäsche etc.) und lassen den Schaumstoff dann einige Stunden einweichen.

Danach spülen Sie ihn gründlich aus und lassen ihn ausgiebig trocknen - weiter unter wird erklärt, weshalb das so wichtig ist.

Kann man Schaumstoff in der Waschmaschine waschen? 

Verschmutzte Polster, Nackenkissen oder andere kleinere Schaumstoffelemente können Sie übrigens auch bei niedriger Temperatur (30-50 °C) in der Waschmaschine waschen. Achten Sie darauf, dass das Schaumstoffelement nicht zu schwer ist, also das Füllgewicht Ihrer Wasschmaschine nicht übersteigt.

Falls Sie den Schaumstoff zusammenfalten müssen, damit er in die Maschine passt, achten Sie darauf, dass er nicht zu dick ist: Bei mehr als 5 cm Dicke können beim Falten Risse entstehen. Zu große Teile sollten Sie daher lieber in der zum Beispiel Badewanne per Hand waschen. Auch falls Sie Angst haben sollten, dass der Schaumstoff in der Waschmaschine beschädigt wird, können Sie ihn mit warmen Wasser und Spül-/Waschmittel per Hand waschen.

Da Polster und Matratzen normalerweise aus offenzelligen Schaumstoffen bestehen, können sie Feuchtigkeit sowohl aufnehmen, als auch wieder abgeben. Deshalb ist es kein Problem, sie zu waschen, solange man sie danach gründlich trocknen lässt, eh man sie wieder verwendet. Sonst kann es passieren, dass die Feuchtigkeit keine Chance hat, komplett zu entweichen und sich staut - dann besteht die Gefahr von Stock- oder gar Schimmelflecken. Und die bekommt man leider nicht ohne weiteres wieder aus dem Schaumstoff raus. Deswegen: Gut trocknen lassen!

Foto: